Franz-Jürgens-Berufskolleg

Physikunterricht in den zur Fachhochschulreife führenden Bildungsgängen - Franz-Jürgens-Berufskolleg, Düsseldorf

Physikunterricht in den zur Fachhochschulreife führenden Bildungsgängen

Zum erfolgreichen Absolvieren technischer Studiengänge sind Physikkenntnisse unerlässlich. In der Fachoberschule erteilen wir Ihnen deshalb (wie es die Rahmenstundentafel vorsieht) sowohl im teilzeit- wie auch im vollzeitschulischen Bildungsgang 80 Stunden Physikunterricht.

Hilfreich ist es, wenn wir auf Grundkenntnissen aufbauen können. In der Regel erarbeiten wir aber noch einmal Begriffe wie Masse, Dichte und Volumen.

Unter Einbeziehung der Mathematik untersuchen wir Bewegungen mit konstanter Geschwindigkeit und beschleunigte Bewegungen, wie den freien Fall und den Wurf. Die gewonnen Erkenntnisse wenden wir in fachbezogenen und alltagsbezogenen Situationen an (z. B. bei Überholvorgängen im Straßenverkehr). Mechanische Begriffe und Anwendungen, wie Kräfte, Trägheit, Auflagedruck, Hydraulik und Hebelgesetz sind ebenfalls von Bedeutung.

Der zweite Schwerpunkt liegt in der Behandlung elektrischer und magnetischer Felder bis hin zu Wechselstrom und Wechselspannung. Dazu werden zuerst anhand des Atommodells die Grundlagen der Elektrotechnik (Elektronen, Stromstärke und Spannung) wiederholt und vertieft. Danach untersuchen wir verschiedene Schaltungen (Reihen-, Parallel- und Gemischtschaltung).

Ein weiterer Schwerpunkt des Physikunterrichts sind  Energie (Arbeit, Leistung und Wirkungsgrad) und Energieumwandlung. Hier wird experimentell gearbeitet. Es wird aber auch umgerechnet  zwischen mechanischer, thermischer und elektrischer Energie. Mit Hilfe von  Anwendungsbeispielen finden Sie heraus, wie Sie  den Wirkungsgrad erhöhen, also Energie effektiv anwenden können. Dabei spielen die erneuerbaren Energien eine wesentliche Rolle.