Franz-Jürgens-Berufskolleg

Einschulungsinfo für den 12.08.2020 - Franz-Jürgens-Berufskolleg, Düsseldorf

Einschulungsinfo für den 12.08.2020

Liebe Auszubildenden, liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern, Ausbildende und Kooperationspartner,

herzlich willkommen zum neuen Schuljahr am Franz-Jürgens-Berufskolleg. 

Der Stundenplan für das nächste Schuljahr steht Ihnen ab sofort online zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich selbstständig über Ihren Unterricht und denken Sie daran, dass Sie (in der Regel) eine neue Klassenbezeichnung haben (z.B. xx31 statt xx21).

Wie Sie den Medien entnehmen konnten gibt es neue Vorgaben des Schulministeriums. Über diese möchten wir Sie kurz informieren:

Im Schuljahr 2020/2021 soll der Schul- und Unterrichtsbetrieb in Nordrhein-Westfalen wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden.

  • Unterrichtet wird nach Stundentafel und in Klassenform 
  • Unterricht in Präsenzform ist der Regelfall
  • Der Aufenthalt auf den Fluren und der Aufenthalt in Gruppen auf dem Schulgelände sind untersagt. Alle gehen ohne Umwege und ohne Verzögerungen in die Klassenräume. 
  • Die Unterrichtszeiten bleiben vorerst unverändert, am Morgen beginnt der Unterricht um 07:45 Uhr. Die Abendschule beginnt um 17:00 Uhr.

Die Lernenden bleiben – wo möglich – den ganzen Tag über im gleichen Raum am gleichen Platz. 

  • Mund-Nasen-Schutz: Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie gilt für die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen. Soweit Lehrkräfte im Unterrichtsgeschehen den empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Meter nicht sicherstellen können, haben auch diese eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Diese Pflicht ist vorerst bis zum 31. August 2020 befristet. Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nase-Bedeckungen zu beschaffen.
  • Rückverfolgbarkeit Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, wird eine feste Sitzordnung eingehalten und dokumentiert.
  • Hygiene Eine regelmäßige und wirksame Durchlüftung der Unterrichtsräume ist sicherzustellen.
  • Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: … vorerkrankte_SuS
  • Schutz vorerkrankter Angehöriger, die mit Schülerinnen und Schülern in häuslicher Gemeinschaft leben. Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung … vorerkrankte Angehörige
  • Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen 
    … Vorgehen bei Corona-Verdacht
  • Distanzunterricht bei Quarantänemaßnahmen 
    … Distanzunterricht
  • Umgang mit Rückkehrenden aus Risikogebieten Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Corona-Einreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schulen tätigen Personen ergeben können.
  • Corona-Warn-App Die Nutzung der App wird allen am Schulleben Beteiligten empfohlen.
  • Leistungsbewertung im Distanzlernen 
    … Leistungsbewertung
  • Schul- und Unterrichtsbetrieb, Prüfungen und Abschlüsse Es gelten im kommenden Schuljahr alle Vorgaben der Ausbildungs-und Prüfungsordnungen unverändert; dies schließt alle Abschlussverfahren und Prüfungen einschließlich der Abiturprüfungen im Jahr 2021 ein.
  • Sportunterricht Mit der Rückkehr zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten zum Schuljahr 2020/2021 wird der Unterricht auch im Fach Sport möglichst in vollem Umfang wiederaufgenommen. Bis zu den Herbstferien soll der Sportunterricht möglichst im Freien stattfinden.
  • Möglich sind auch Angebote zur Mittagsverpflegung durch Dienstleister, Kioske oder Bistros zur Versorgung derjenigen, die sich am Schulstandort aufhalten, wenn die aktuell gültigen Vorgaben zum Infektionsschutz und die Hygienevorschriften eingehalten werden.

Mit freundlichen Grüßen

Guido Gehre

Schulleiter